Auf der Suche nach potentiellen Pflegeltern ist der Pflegekinderdienst „Villa Fuchs“. Melden können sich nicht nur „klassische Familien“, auch Alleinstehende, unverheiratete oder gleichgeschlechtliche Paare können Pflegekinder aufnehmen. Eine entsprechende Schulung startet am Dienstag, 6. Februar 2024 (Bismarckstraße 55, in Siegen-Weidenau).

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Pflegeeltern nehmen deshalb eine wichtige Rolle im Leben der Kinder ein. Sie schenken ihnen ein stabiles und familiäres Umfeld, damit sie sich unbeschwert entwickeln können.

Mitarbeitende des Pflegekinderdienstes „Villa Fuchs“ geben bei der Schulung einen Überblick der Aufgaben und Voraussetzungen von Pflegeeltern, informieren über den Bewerbungs- und Vermittlungsweg sowie die Unterschiede zwischen Bereitschafts- und Dauerpflegefamilien. Fünf Schulungsabende sind geplant, immer dienstags, 18 bis 20 Uhr.

Wer Interesse daran hat, einem Mädchen oder Jungen für eine kurze Zeit oder länger ein Zuhause zu geben, kann sich bei Katharina Peter, Telefon 0151/688 34 667, oder Friedegund Läpple, Telefon 0271/232 52630, melden. Infos gibt es auch per Email an pflegekinderdienst@diakonie-siegen.de.